Winzergenossenschaft
Mayschoß
an der Ahr

11/07/2018

Consulting

Die Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr wurde am 20.12.1868 als „Winzerverein zu Mayschoß“ mit 18 Mitgliedern gegründet. Der erste Präsident war Nikolaus Näkel. 1869 erfolgte die Eintragung ins Handelsregister Koblenz. Heute hat sie ihren Sitz im Ort Mayschoß an der Ahr und zählt 420 Mitglieder.

Davon sind 250 aktive, von denen 10 Prozent Winzer im Haupterwerb sind. Sie bewirtschaften gemeinsam eine Anbaufläche von 150 Hektar Damit besitzen die Mitglieder der WG Mayschoß mehr als ein Viertel der Rebfläche im Ahrtal.


Fast alle Familien in und um Mayschoß sind entweder unmittelbar Mitglied oder in anderer Form mit der Genossenschaft verbunden. Man kennt sich und unterstützt sich gegenseitig. Der Verband funktioniert so erfolgreich, dass die WG Mayschoss die heute älteste, noch bestehende Winzergenossenschaft der Welt ist. Das Bestehen ist Ausdruck des Erfolges, der Perfektion der Weinqualität und zeugt von einer langen Erfahrung.

Design

Die neue Ausstattung ist ein selbstbewusstes Statement, das ein ursprüngliches Signet zur Kennzeichnung der Holzfässer als neue Bildmarke in den Mittelpunkt rückt. Durch schlichte Zurückhaltung bleibt sich die älteste Winzergenossenschaft der Welt auch im Hier und Jetzt treu.


Markenweine wie "Nikolaus N." oder der "Gründerwein", die auf die Historie anspielen und den Genossenschaftsgedanken in den Fokus nehmen, lockern die Kollektion durch ihre Gestaltung mittels vollflächiger Fotomotive auf.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen