Egon Müller Scharzhof

Wenn man ein Weingut im Ausland kennt, dann ist es Egon Müller - Scharzhof. Aus den Weinbergen, die sich direkt hinter dem schlossartigen Gutshaus erstrecken, kommen einige der besten Rieslinge der Welt. Edelsüße Weine mit ganz eigenem Charakter und ewigem Leben.


"Christoph, da hat ein Weingut Müller angerufen" - kam die Nachricht aus der Programmierabteilung. Na ja, also es war "der" Egon Müller. Die Agenten fuhren also sehr aufgeregt an die Saar um den Mann zu besuchen, der die teuersten deutschen Weißweine erzeugt.

Wir fühlten uns geehrt und es begann eine wunderbare Arbeit.

Wie inszeniert man eine über 200 Jahre alte Weindynastie von Weltruf? Gar nicht. Man muss nicht inszenieren, alles ist an seinem Platz. Wohlgeordnet. Man muss es nur einfangen. Während der Fotoshootings entstanden beeindruckende Bilder und wir konnten uns ein Bild von der Denk- und Arbeitsweise machen.

Historie, Architektur, Lage, Jahrgänge, Weinstil – das alles wird transportiert von markanten, teilweise mystisch anmutenden Fotos.

Wir entwickelten eine Farb- und Bildwelt, die den Ductus des Erhabenen kommuniziert - in zwei Entwürfen: Einen erzkonservativen in HTML und einen völlig abgefahrenen in Flash - damals das Tool der Wahl.
Wir waren gespannt, für welchen sich Familie Müller entscheiden würde. Es war der fancy Entwurf unter dem Credo: Langeweile gibt es genug. Mut zur ausgefallen Kommunikation!

In den erdigen, dezenten Farben der historischen Inneneinrichtung des Scharzhofs gehalten, präsentiert sich die Navigation detailverliebt. Ein Fächer aus Dokumenten führt zu den Inhalten. Script und Maschinengeschriebenes wechseln sich ab. Die Seite pflegt pures Understatement und Rückbesinnung auf eine lange Geschichte, ganz wie das Haus Egon Müller.

 

Seit 2018 aber zeigt sich ganz selbstbewusst das legendäre Foto von Egon Müller am Fenster auf der Webseite - reduced to the max ...

 

WWW.SCHARZHOF.DE