satis & fy

„satis&fy“ ist einer der führenden europäischen Full-Service-Anbieter für Veranstaltungstechnik und Messebau. Was ursprünglich mit ein paar Scheinwerfern in einer Garage begann, ist heute ein Unternehmen mit mehr als 350 Mitarbeitern an 5 Standorten, unter anderem in Portland (USA). Zu den Kunden von „satis&fy“ zählen unter anderem Nike, die Deutsche Bank und Swarovski. Jährlich setzt das Unternehmen mehr als 2.500 Veranstaltungen um, darunter den Deutschen Nachhaltigkeitspreis, den Hessentag 2011, die ergo pro Jahresauftakttagung 2012 sowie die Tourneen von BAP, aha, Culcha Candela und den Ärzten.

Um die Kommunikation aller Mitarbeiter an den über Deutschland verteilten Standorten zu verbessern, entwickelten die medienagenten eine Intranet-Lösung, die der schnellen Verbreitung von Informationen dient, eine einfache Interaktion und Partizipation ermöglicht und als Knowledge Base dient.

Bei der Umsetzung stand nicht nur die Usability im Vordergrund, sondern auch der grafische Aspekt: beispielsweise Animationen in den News sowie die prominente Präsentation der Mitarbeiter durch Fotos als Scrollband in der Kopfzeile.

Dafür wurde das Intranet auf Basis von TYPO3 komplett neu aufgebaut und anwenderfreundliche Tools wie die Shoutbox, ein internes Newslettersystem, SMS-Versand über das Intranet und die Mail2News-Funktion integriert. Verbaut wurden hoch performante AJAX-Technologien, die durch dynamisches Nachladen dafür sorgen, dass nur relevante Informationen neu geladen werden.

Trotz der Möglichkeit einer flexiblen Bearbeitung von Benutzerprofilen, wie der Erweiterung der Profile durch neue Felder, ist das Intranet kein Konkurrenzprodukt zu facebook, sondern fungiert als Pool für vertrauliche firmeninterne Informationen. Passend zum Firmenprofil wurde das neue Intranet mit einer Release-Party begeistert gefeiert.

Wir konnten bei diesem Auftrag unser ganzes Können und Wissen unter Beweis stellen und waren ständig gefordert, kreative Lösungen zu erarbeiten. Ein Feedback-Tool für die Entwicklung während der Beta-Phase brachte viel konstruktive Kritik. Besondere Freude machte und macht uns aber die intensive, freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Team von „satis&fy“.